Zusatzqualifikation für PP und KJP

Zusatzqualifikation Gruppentherapie

Diese Fortbildung richtet sich sowohl an bereits approbierte psychologische Psychotherapeut*innen und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen als auch an Ausbildungsteilnehmer*innen im PP- und KJP-Bereich (PiAs).

Der Erwerb der Zusatzqualifikation Gruppentherapie befähigt Sie zur Ausführung und Abrechnung von Psychotherapien als Gruppenbehandlung.

Die Zusatzqualifikation umfasst die folgenden Ausbildungsbestandteile:

  • 48 Unterrichtseinheiten eingehende Kenntnisse in der Theorie der Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik (Es finden 3 Seminare mit jeweils 16 Unterrichtseinheiten statt.)
  • 80 Stunden Selbsterfahrung (abgedeckt über die Selbsterfahrung während der PP- / KJP-Ausbildung).
  • 60 Doppelstunden Gruppenpsychotherapie
  • 40 Stunden Supervision bei einem/r anerkannten Supervisor*in im Richtlinienverfahren Verhaltenstherapie der Gruppenbehandlung

Theorie

Für die theoretische Ausbildung der Zusatzqualifikation Gruppentherapie erkennen wir 32 UE Theorie mit entsprechendem Bezug zur Gruppenpsychotherapie auch im Rahmen der DGVT Fort- und Weiterbildung oder von anderen anerkannten Ausbildungsinstituten für Verhaltenstherapie an.

Die Teilnahme an mindestens einem Seminar in unserem Regionalinstitut wird vorausgesetzt.

Seminargebühren: Unsere Grundgebühr liegt bei 17 Euro pro Unterrichtseinheit, bei einem Rabatt für Ausbildungsteilnehmer*innen der DGVT mit 15 Euro/Unterrichtseinheit. Ein Seminar umfasst 16 Unterrichtseinheiten. Die Gesamtgebühr pro Seminar beträgt damit 272 Euro für approbierte Kolleg*innen resp. 240 Euro für Ausbildungsteilnehmer*innen der DGVT.

Behandlungsstunden

Sollten Sie sich entschließen bereits während der Ausbildung die Zusatzqualifikation für Gruppentherapie zu erlangen, können Sie 20 Behandlungsstunden im Rahmen der Praktischen Tätigkeit 1 (unter entsprechender Supervision) anrechnen lassen.

Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf unter: ed.nedserd-tvgd@liam.